Ab dem 16. Mai bis einschließlich 15. August 2019 lädt Sie die Kanzlei Schmidt zu einem „Augenblick“ des Verweilens ein.

In der neuen Ausstellung präsentieren drei Biesenthaler Künstler einige ihrer ausgewählten Werke. Es ist uns gelungen, die Künstlerinnen Anne Schulz und Heidrun Rueda sowie den Künstler Gavin Tremlett zu gewinnen, gemeinsam einen Ausschnitt ihrer jeweils unterschiedlichen Arbeiten zu präsentieren.

Die Bildhauermeisterin und Künstlerin Anne Schulz, hat mit Ihren Skulpturen und Findlingsarbeiten – ihren „Steinen für ein schönes Leben“ – den öffentlichen Raum in der Region mitgestaltet und geprägt. Die aus ihrem Atelier „Steinwerk“ stammenden Arbeiten sind unter anderem in Bernau und Biesenthal zu finden.

Die Malerin und Meisterschülerin Heidrun Rueda setzt sich auf einzigartige Weise, in nach fotografischen Vorlagen gearbeiteten Bildserien, mit dem Verhältnis von Technologie und Realität, Fragen der Zeitwahrnehmung (Entschleunigung) sowie mit dem Verhältnis von Bewegung und Stillstand auseinander.

Der englische Maler Gavin Tremlett arbeitet derzeit ebenfalls in Biesenthal. Mit seinen Bildern hinterfragt er Schönheitsideale und Identitätspolitiken. Obgleich eindeutig Teil einer langen kunsthistorischen Tradition der figürlichen Malerei, sind seine Portraits außergewöhnlich, weil sie sich gleichzeitig mit dem Diskurs über Abstraktion auseinandersetzen.

Eröffnung der Ausstellung
am Donnerstag, den 16. Mai 2019
um 17.30 Uhr

Begrüßung – Carsten Schmidt
Laudatio – Valentin Emil Lubberger
Musik – Richard Lem, Klavier / Florian Kolditz, Elektro-Bass

Weite geschwungene Hügellandschaften in Pastell, ausdrucksstarke Nebelbilder neben erstaunlich farbenfrohen und zarten Herbstimpressionen, aber auch schneebedeckte Winterlandschaften, das alles zeigen die Bilder der Malerin Britta Bastian auf unnachahmliche Weise. Mit ihren Bildern nimmt sie uns mit auf ihre Spaziergänge durch die nähere Umgebung, vor allem durch die Uckermark und die Schorfheide. Britta Bastian ist eine besondere Malerin, der es gelingt, in ihren Bildern spontane Empfindungen und Stimmungen des Augenblicks festzuhalten.

Wir freuen uns deshalb sehr, dass Frau Bastian, die in Bebersee selbst eine Hofgalerie betreibt, meiner Einladung gefolgt ist, Ihnen in unseren Kanzleiräumen ihre neuesten Bilder zu zeigen.

Aber nicht nur mit den Bildern von Frau Bastian, sondern auch mit einer besonderen Art der musikalischen Umrahmung wollen wir Ihnen diesmal zur Ausstellungseröffnung Freude bereiten. Seien Sie gespannt auf historische Instrumente, die Uta Dressler für Sie zum Klingen bringen wird. Die Laudatio hält Solveig Steller-Wendland nach einer Begrüßung durch Carsten Schmidt.

Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 14. Februar um 17.30 Uhr in der Börnicker Chaussee 122 in 16321 Bernau.

Die Kanzlei Schmidt lädt zur nunmehr dritten Ausstellung in den Räumen in der Börnicker Chaussee 122 ein.

Ab dem 25. Oktober 2018 wird die Künstlerin Roswitha Hindemith einen Ausschnitt ihrer vielseitigen Arbeiten präsentieren. Die vorgestellten Werke bewegen sich, wie die meisten ihrer Arbeiten, im Spannungsfeld ihrer drei Leidenschaften, der Malerei, der Bildhauerei und der Modegestaltung. Roswitha Hindemith führt diese drei Kunstformen zusammen und verbindet sie auf einzigartige Weise. So entstehen individuelle Kunstwerke in spezieller Farbgebung und mit besonderer Ausdruckskraft.

Die Vernissage findet am 25. Oktober 2018 um 17.30 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis zum 31. Januar 2019 zu sehen.

Am Donnerstag, 28. Juni 2018 um 17 Uhr wird in der Kanzlei Bernau eine neue Ausstellung mit Arbeiten des Bernauer Malers Horst Gerhard Keller eröffnet. Nach einleitenden Worten von Rechtsanwalt Carsten Schmidt und einer Laudatio auf den Künstler von Dr. Siegfried Hegenbarth haben Besucher ausreichend Gelegenheit, die Werke von Horst Keller kennenzulernen.

Der Künstler selbst bezeichnet sich als “Caosmaler”, ein Begriff der von ihm selbst geprägt wurde und der seiner abstrakten Malerei mit leuchtenden Farben einen treffenden Namen gibt.

Ausstellungseröffnung Horst Keller | KURVEN FORMEN FARBEN
28. Juni 2018, 17 Uhr
Börnicker Chaussee 122, 16321 Bernau bei Berlin

Ab dem 1. März findet in der Kanzlei Schmidt eine Ausstellung der Künstlerin Annett Schauß statt. Unter dem Titel TRAUM-STADT stellt sie in den Räumen in der Börnicker Chaussee 122 Grafiken und Malereien aus, die geprägt sind von Hausfassaden, Straßenschluchten und Stadtlandschaften.

Eröffnet wird die Veranstaltung am1. März um 17 Uhr durch Rechtsanwalt Carsten Schmidt, bevor der Vorsitzende des Bernauer Kulturausschusses Dominik Rabe einige Worte zur Ausstellung spricht. Musikalisch wird der Abend von Lisa Doll umrahmt, die mit Gesang und Gitarre musikalische Bilder unplugged zum Besten gibt.

Die Ausstellung ist bis zum 1. Juni in der Kanzlei Schmidt zu sehen.

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende und so möchten wir allen unseren Mandanten, Geschäftspartnern, Kollegen und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünschen. Wir freuen uns, auch in 2018 an Ihrer Seite zu sein und Sie durch alle Rechtsangelegenheiten professionell zu begleiten.