Datenschutzerklärung für die Webseite kanzlei-bernau.de

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite kanzlei-bernau.de – im Folgenden als „Webseite“ bezeichnet – der Anwaltskanzlei Schmidt, Börnicker Chaussee 122 in D-16321 Bernau bei Berlin – im Folgenden als „Kanzlei Schmidt“ bezeichnet. Die Webseite erfüllt die Anforderungen zum Datenschutz, ins­besondere der EU-Datenschutz­grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie anderer relevanter Gesetze.

Von der Webseite gesammelte Daten und ihre Verwendung

Nutzerdaten

Die Webseite enthält ein Kontaktformular, in das Sie personenbezogene Daten eingeben, wenn Sie dieses nutzen. Insbesondere sind das: Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, der Betreff sowie der Text der Nachricht, die Sie an uns senden.

Grundsätzlich sind alle Daten, die eine individuelle Identifizierung von Personen zulassen, personen­bezogene Daten. Diese werden ausschließlich verschlüsselt übertragen – insbesondere zwischen Ihrem Webbrowser und dem Web­server (auf dem die Webseite kanzlei-bernau.de gehostet ist). Zu erkennen ist dies am Übertragungsprotokoll https in der Adresszeile Ihres Webbrowsers (wobei hier das s für sicher bzw. secure steht) oder an einem entsprechenden Symbol in der Adresszeile (z. B. einem Schloss).

Nutzungsdaten

Beim Besuch der Webseite platziert diese in Ihrem Browser einen Cookie, d. h. eine kleine Datei, die eine bestimmte Zeichen­folge enthält und die dazu dient, statistische Informationen über die Besuche der Webseite zu gewinnen. Diese Informationen sind nicht personenbezogen. In Ihren Browser-Einstellungen erkennen Sie das Cookie an der Bezeichnung kanzlei-bernau.de. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihren Browser so einzu­stel­len, dass er bestimmte oder alle Cookies ablehnt. Eine weitere effektive Möglichkeit der Unterbindung der mit diesem Cookie verbundenen Analyse- und Statistik-Funktionen bietet der aktuelle Firefox-Browser mit seiner Option Schutz vor Aktivitätsverfolgung; wählen Sie hierzu Einstellungen–> Datenschutz & Sicherheit–> Schutz vor Aktivitätsverfolgung–> Immer (engl. Options–> Privacy & Security–> Tracking Protection–> Always).

Ferner zeichnen die Webserver automatisch Nutzungsdaten auf, die Ihr Browser verschickt, wenn Sie die Web­seite besuchen. Zu diesen sogenannten Log-Daten gehören Ihre Webanfrage, Ihre IP-Adresse, der Browsertyp, die Brow­sersprache, Datum und Uhrzeit einer Anfrage sowie Cookies. Log-Daten verwenden die Kanzlei Schmidt und ihre Beauftragten bei Erfordernis lediglich für Nachweis­zwecke, zur Fehler­suche sowie zur Identifizierung und Abwehr von Hackerangriffen. Diese Daten werden nach 7 Tagen automatisch wieder gelöscht.

Drittanbieter

Die Webseite greift zu Analysezwecken auf Google als sogenanntem Drittanbieter zurück (Google LLC, 1600 Amphi­theatre Pkwy, Mountain View, California 94043, USA). Zur Analyse der Aktivitäten nutzt die Webseite die Google-Funktion Analytics. Um die Anonymisierung von IP-Adressen zu gewährleisten, hat Google eine Erweiterung des Analytics-Codes zur Verfügung gestellt; durch Nutzung der Code-Erweiterung „anonymizeIp“ werden hierbei die letzten 8 Bit Ihrer IP-Adresse vor der Übertragung an Google gelöscht und somit anonymisiert. Dadurch ist zwar weiterhin eine grobe Lokalisierung möglich, es lässt sich aber kein Personenbezug mehr herstellen.

Allerdings könnten die gewonnenen Nutzungs­daten von dem betreffenden Drittanbieter, also von Google, gespeichert und verarbeitet werden. Sollten Sie sich mit dem­selben Webbrowser zusätzlich bei diesem Drittanbieter anmelden, könnte dieser Ihre Nut­zungsdaten mit Ihrem dortigen Account – also Ihren Google-Nutzerdaten – verbinden und auch für eigene Werbezwecke nut­zen. Um das zu verhindern, sollten Sie entweder Cookies per Browser­einstel­lung blockieren oder auf demselben Gerät zwei verschiedene Web­browser für die Nutzung der Webseite ei­ner­seits und für das Login beim Drittanbieter andererseits verwenden.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Ohne Ihre Zustimmung gibt die Kanzlei Schmidt personenbezogene Daten nur bei Vorliegen eines Durchsuchungs­beschlusses, einer richter­lichen Anordnung, einer gerichtlichen Zwangsmaßnahme oder in anderen rechtmäßigen und gesetzlich geregelten Fällen weiter.

Datensicherheit

Die Administration der Webseite erfolgt im Auftrag der Kanzlei Schmidt durch die inside-intermedia GmbH (Markt­platz 5 in D-16321 Bernau bei Berlin). Diese wendet gemeinsam mit dem Betreiber oder Hoster der Infrastruktur  domainfactory GmbH (Oskar-Messter-Straße 33 in D-85737 Ismaning bei München) angemessene Sicherheits­maßnahmen zum Schutz vor unbefugtem Zugriff oder unbefug­ter Verän­de­rung, Weitergabe oder Vernich­tung von personenbezogenen Daten an. Zu diesen Maßnahmen gehören unter ande­rem interne Überprüfungen der Praktiken zur Datenerhebung, -speiche­rung und -verarbeitung sowie der techni­schen und organisatorischen Sicherheits­maßnahmen zum Schutz vor unbe­fugtem Zugang zu Systemen, in denen derar­tige sensible Daten gespeichert sind.

Durchsetzung

Die Kanzlei Schmidt überprüft regelmäßig die Einhaltung dieser Datenschutzerklärung. Bei Fragen oder Anmerkun­gen sowie bei Ersuchen um Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit oder Löschung kön­nen Sie sich gern per E-Mail unter der Adresse post@kanzlei-bernau.de mit unserer Kanzlei in Ver­bindung setzen. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen oder eine von Ihnen erteilte Einwilligung zu widerrufen. Darüber hinaus haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung und die in ihr enthaltenen Bestimmungen von Zeit zu Zeit geän­dert werden können. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden wir jedoch Ihre Rechte aus dieser vorlie­genden Datenschutzerklärung nicht einschränken. Änderungen an dieser Datenschutzerklärung wird die Kanzlei Schmidt unauf­gefordert auf seinen Webseiten bekanntgeben. Frühere Versionen dieser Datenschutzerklärung werden von ihr archiviert, so dass Sie sie auf Anfrage weiterhin einsehen können.

Bernau, Mai 2018